Ein Angebot von

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Buga-Dauerkarten

2019-02-05 // 18:31:00 Uhr // Heilbronn // Von Marie-Luise Schächtele

Kauft man eine Buga-Dauerkarte, erhält man zuerst einen Gutschein, den man noch personalisieren lassen muss. Diese und weitere wichtige Infos zu den Buga-Dauerkarten.

Kauft man eine Buga-Dauerkarte, erhält man zuerst einen Gutschein. Der muss anschließend noch auf die jeweilige Person ausgerichtet werden. Drei Vorverkaufsstellen und die Buga-Kassen bieten die Personalisierung an. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Buga-Dauerkarten.

Was kostet die Buga-Dauerkarte?

Im Vorverkauf bezahlen Erwachsene 110 Euro. Ab dem 17. April, dem Tag, an dem die Buga beginnt, steigt der Preis auf 125 Euro an. Eine geringe Ermäßigung erhalten Senioren ab dem 67. Geburtstag. Sie müssen nur 100 Euro zahlen. Sobald die Buga läuft, zahlen sie 115 Euro. Auch junge Erwachsene zwischen 15 und 25 Jahren zahlen einen reduzierten Preis. Ihr Saisonticket kostet 50 Euro. Nach Beginn der Gartenschau kostet es 60 Euro. Kinder unter 15 Jahren zahlen keinen Eintritt.

Wie läuft die Personalisierung ab?

Den Gutschein, den man käuflich erworben hat, muss man einer Verkaufsstelle vorlegen. „Name und Geburtstag des Karteninhabers werden erfasst und ein Foto wird von ihm gemacht“, sagt Buga-Pressesprecherin Suse Bucher-Pinell. Erst dann erhält man die eigentliche Eintrittskarte. Mit dieser kommt man an den Buga-Eingängen durch die Drehkreuze hindurch.

Warum ist die Personalisierung nur an den Verkaufsstellen in Heilbronn und Neckarsulm möglich?

Für die Personalisierung sei eine direkte Anbindung zum Server und eine sichere Verbindung notwendig. „Die Stellen brauchen eine spezielle Ausrüstung“, sagt Bucher-Pinell. Nur an drei Verkaufsstellen gebe es zudem besondere Drucker, mit denen die Dauerkarten aus Plastik gedruckt werden können.

Wo kann man die Saisonkarte personalisieren lassen?

Möglich ist die Personalisierung bei der Heilbronner Stimme (Allee 2), der Tourist-Information Heilbronn und dem Audi Forum Neckarsulm. Auch an den Buga-Kassen kann die Personalisierung vorgenommen werden. Allerdings öffnen die erst mit Beginn der Gartenschau.

Was, wenn es zu langen Wartezeiten an der Buga-Kasse kommt?

Die Personalisierung sei nicht automatisch mit Wartezeiten verbunden. „Wir haben bewusst die Möglichkeit geschaffen, dass die Karten vor der Buga personalisiert werden können, um den Andrang auf die Stellen zu entzerren“, sagt Bucher-Pinell.

2019-02-14T16:52:17+02:00