2019-10-07 // 07:37 Uhr // Heilbronn // Von Christian Klose

Mit einer glanzvollen Abschlussfeier geht die Buga Heilbronn 2019 zu Ende. Tausende kommen trotz Dauerregen zur Abschlussfeier. OB Harry Mergel überreicht die Buga-Fahne an Erfurt.

Jetzt ist das Heilbronner Sommermärchen vorbei: Mit einer glanzvollen Abschlussfeier ging die Buga Heilbronn 2019 zu Ende. OB Harry Mergel überreichte die Buga-Fahne an Andreas Bausewein, Oberbürgermeister der Stadt Erfurt, wo die nächste Bundesgartenschau 2021 stattfindet. Die Buga in Heilbronn wird laut Geschäftsführer Hanspeter Faas wohl mit rund 2,32 Millionen Besuchern abschließen. Die Gartenschau hat das gesteckte Ziel damit deutlich übertroffen.

Buga kriegt Lob in höchsten Tönen 

Auch der stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl nahm an der Abschlussfeier teil. Als Heilbronner lobte er die Buga in höchsten Tönen: „Das war Weltklasse! Der Buga-Sommer war eine Sensation. Die Bundesgartenschau, Heilbronn, Baden-Württemberg haben sich hervorragend präsentiert: abwechslungsreich und fröhlich, nachhaltig und weltoffen, innovativ und heimatverbunden. Das war der deutsche Südwesten in Bestform“, so Strobl. Die Buga hätte alles gehabt, Tradition und Innovation, Technik und Gefühl. „Wir sind stolz auf Heilbronn. Die Buga hat nachhaltig den Ruf von ganz Baden-Württemberg verändert.“ Auch mit den Heilbronnern selbst hätte sie etwas gemacht. „Buga verändern Seele“, betonte Strobl.

 

 

Die Buga in Heilbronn startete am 17. April mit Regen und endete am 6. Oktober mit einem weinenden Himmel. Dennoch waren zur offiziellen Abschlussfeier Tausende Besucher gekommen, um persönlich „bye, bye!“ zu sagen. OB Mergel sagte mit Blick auf die 173 Tage: „Die Stadt hat sich verändert − und die Wahrnehmung nach außen und innen. Mit gewachsenem Zusammenhalt, gestärktem Selbstwertgefühl und spürbarem Bürgerstolz gehen wir die nächsten großen Herausforderungen optimistisch an. 2019 hat gezeigt: Wir können Stadt der Zukunft!“ Ähnlich äußerte sich Lutze von Wurmb, Vorsitzender der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft. „Die Buga Heilbronn hat die Zukunftsfähigkeit des Formats Bundesgartenschau bewiesen.“

Der Buga-Fokus liegt nun voll und ganz auf Erfurt 

Erfurts Stadtoberhaupt Andreas Bausewein, der die Heilbronner nach Thüringen einlud, sagte: „Der Staffelstab ist übergeben. Ab sofort läuft der Countdown, und der Buga-Fokus liegt nun voll und ganz auf Erfurt. Das ist spannend und fordernd. Ich bin mir aber sicher, dass die Buga 2021 in Erfurt genauso wie in Heilbronn ein großer Erfolg wird!“ Auch die Geschäftsführerin der Buga Erfurt 2021 gGmbH, Kathrin Weiß, ist sich sicher, dass das Konzept in Thüringens Landeshauptstadt bei den Blumen- und Gartenfreunden ankommen wird. „Jede Buga und jede Stadt hat ihre eigene Identität und Themen. Wir möchten aber auf jeden Fall die Begeisterung auch vom letzten Wochenende in Heilbronn nun mit nach Erfurt nehmen.“

Nach der Fahnenübergabe von Heilbronn nach Erfurt sagte Buga-Chef Faas: „Unser Ziel war es, mit der Buga Heilbronn 2019 den Menschen eine Freude zu machen. Und wir können sagen, dass wir unser Ziel erreicht haben. Das wünschen wir nun auch der Buga Erfurt 2021.“