Ein Angebot von

Per Post Buga-Flair verschicken

2019-05-14 // 09:30 Uhr // Heilbronn // Von Christian Klose

Vom Heilbronner Briefdienstleister RegioMail gibt es nun eine besondere Bundesgartenschau-Serie – Auch Karl kommt an.

Wer Freunde und Bekannte in ganz Deutschland zur Bundesgartenschau nach Heilbronn einladen möchte, kann dies nun per Post mit ganz besonderen − und optisch passenden − Briefmarken tun und dabei bundesweit Buga-Flair verbreiten. Drei Wochen nach der erfolgreichen Eröffnung der Bundesgartenschau 2019, gibt es eine neue, spezielle Buga-Briefmarkenserie des in Heilbronn ansässigen Briefdienstleisters RegioMail.

Mit den fünf verschiedenen Buga-Motiven haben Buga-Fans und Briefmarkensammler nun die Chance, sich fünf einmalige Andenken an die 173 Tage Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn, zu sichern. „Nachdem die seit Juni 2018 herausgegebene erste Standardbriefmarke mit dem Sympathieträger der Bundesgartenschau, dem Karl, weit über 80.000 Mal durch ganz Deutschland verschickt wurde, war uns klar, dass man noch eine schöne Serie mit allen Briefprodukten von der Postkarte bis zum Maxibrief erstellen müsse“, erklärt Nadine Bräuninger, Geschäftsführerin der RegioMail GmbH. „Es freut uns, wenn wir das große Event in Heilbronn werblich mit unseren Briefmarken unterstützen können.“

Fünf Kernaussagen auf den Briefmarken

Die Briefmarken spiegeln fünf wichtige Kernaussagen der vielfältigen Bundesgartenschau wider: Stadtausstellung, Gartenschau, Wasserlandschaften, Veranstaltungen und Kunst. Die Buga-Briefmarken gibt es ab sofort online unter www.regiomail.de oder in den Geschäftsstellen der Heilbronner Stimme, Hohenloher Zeitung, Kraichgau Stimme sowie bei den Servicepartnern von RegioMail zu kaufen.

Karl, der pinke Sympathieträger der Bundesgartenschau Heilbronn, kommt also auch als Briefmarke bei den Leuten an. Aber nicht nur: Der Buga-Zwerg ist nach den ersten Wochen Bundesgartenschau in vielen Formen und Motiven auch als Merchandise-Artikel gefragt. „Karl kommt bei den Buga-Besuchern einfach gut an, er ist ein sehr beliebtes Souvenir“, freut sich Suse Bucher-Pinell, Pressesprecherin der Bundesgartenschau. Vor allem als Anstecker ans Revers oder als Schlüsselanhänger wird er von den Gästen aus nah und fern gerne gekauft. „Die Besucher nehmen Karl einfach gerne mit nach Hause“, betont Bucher-Pinell.

2019-05-14T10:14:51+02:00